Abweichungen zwischen gedruckten Wandbildern und Büchern

Giada
Giada
  • Aktualisiert

Wenn Sie für die Gestaltung eines Wandbildes Fotos oder Text verwenden, die Sie zuvor bereits in einem gedruckten Blurb-Buch eingesetzt haben, werden Sie möglicherweise Abweichungen bei Farben, Helligkeit und Sättigung bemerken.

Aufgrund der unterschiedlichen Materialien und Druckverfahren ist der Vergleich Ihres Wandbildes mit Ihrem gedruckten Blurb-Buch nicht aussagekräftig.

Bei Blurb können Sie aus drei Wandbildtypen wählen: Leinwand, Alu-Dibond und Acrylglas. Dasselbe Bild wird auf jedem dieser Materialien sowie in einem gedruckten Buch jeweils anders aussehen.

Nachfolgend werden die wesentlichen Merkmale der einzelnen Wandbildtypen erläutert.

Alu-Dibond

Mit Alu-Dibond-Bildern sorgen Sie für eine leuchtende, moderne Note. Das Bild wird direkt auf eine Transferfolie gedruckt und anschließend auf eine extra dünne glänzende Metallplatte mit abgerundeten Ecken übertragen. Ein glänzendes Finish sorgt für kräftige Farben und eine originalgetreue Reproduktion.

Acrylglas

Acrylglasbilder zeichnen sich durch eine glänzende Oberfläche und glattgeschliffene Kanten aus. Das Bild wird für Langlebigkeit und besonderen Glanz direkt auf dickes kristallklares Acrylglas gedruckt. Eine UV-beständige Beschichtung sorgt für anhaltend klare Bilder und eine brillante Farbwiedergabe.

Leinwand

Leinwandbilder weisen eine strukturierte Oberfläche auf und sind von zeitlosem Stil. Das Bild wird direkt auf hochwertiges Leinwandgewebe gedruckt für ein Endergebnis in Archivqualität. Die um die Kanten geschlagene Leinwand und eine seidenmatte Beschichtung verleihen dem Bild eine klassische Optik.

 

 

War dieser Beitrag hilfreich?

/