Textformatierung und Bilder

Der Großteil der Formatierungen, die Sie in BookWright auf Text anwenden können, wird direkt auf das eBook übertragen. Hier erhalten Sie einige Tipps, welche Formatierungen am besten funktionieren.

Textausrichtung und Einzüge

Die Textverarbeitung in BookWright ermöglicht die linksbündige, rechtsbündige und zentrierte Ausrichtung von Text. Die meisten Ausrichtungsoptionen werden beim Import der RTF-Datei automatisch übernommen.

  • Erstellen Sie Einzüge nicht mithilfe von Leerzeichen, sondern verwenden Sie stattdessen in der Werkzeugleiste für die Textbearbeitung das Tool für Einzüge BookWright Indent tool icons oder aber die Tabulatortaste.
  • Entfernen Sie hängende Einzüge in Word hanging indents in the ruler; in Word, bevor Sie die RTF-Datei importieren.
  • Verwenden Sie das Symbol für die zentrierte Ausrichtung BookWright Center Justify Icon  und nicht die Leertaste, um Inhalt zentriert auszurichten.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Blocksatz. Diese Formatierung ist zwar für gedruckte Bücher Standard, kann bei eBooks aber im letzten Satz auf einer Seite zu großen Abständen führen. Do not use the justification icon
  • Absätze werden nicht automatisch eingezogen. Wenn der erste Absatz oder alle Absätze im eBook eingezogen sein sollen, verwenden Sie für den Einzug der einzelnen Absätze die Tabulatortaste.

Schriftarten und Sonderzeichen

Blurb und BookWright bieten Ihnen eine Vielzahl von Schriftarten (53, um genau zu sein), die für die Verwendung in eBooks lizenziert sind. Außerdem enthält unsere Flourish-Schriftart schöne Glyphen zur Verzierung von Kapitelnamen mit Inline-Ornamenten, die entsprechend der Textgröße von E-Readern skaliert werden.

  • Verwenden Sie schwarze oder dunkle Schriftfarben. Helle Farben sind u. U. schwer lesbar, da die meisten E-Reader einen weißen Hintergrund haben.
  • Nutzen Sie für Kapitelnamen die Glyphen unserer Flourish-Schriftart und keine Bilder. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zu unseren Flourish-Schriftarten zu erhalten.
  • Benutzerdefinierte eingebettete Schriftarten werden nicht unterstützt. Nur die in BookWright aufgeführten eBook-freundlichen Schriftarten werden im fertigen eBook angezeigt.

Zeilenabstand

In der Regel sollten Sie für Zeilenabstände und Einzüge ganze Zahlen verwenden. Setzen Sie den Zeilenabstand beispielsweise nicht auf 1,5.

 

Weblinks (Hyperlinks)

BookWright und die darin erstellten eBooks unterstützen interne Links (zwischen einzelnen Buchseiten) sowie externe Links (zu beliebigen Seiten im Internet).

  • Überprüfen Sie stets alle Links im Buch, bevor Sie das eBook veröffentlichen.

    Tip: Interne Links aus dem Word-Dokument funktionieren in BookWright nicht. Bei externen Links können Formatierungsprobleme auftreten. Klicken Sie auf alle Links, um sicherzustellen, dass sie erwartungsgemäß funktionieren.

  • Fügen Sie keine URLs mit langen Abfragezeichenfolgen ein (Text gefolgt von einem Fragezeichen in der URL).

Hintergrundinhalt

Inhaltselemente in der Hintergrundleiste Background tray icon, z. B. Seitenzahlen, Kopf- und Fußzeilen sowie Hintergrundfarben, werden im eBook ignoriert.

Gleichzeitige Gestaltung von gedruckten Büchern und eBooks

BookWright eignet sich ausgezeichnet dazu, gleichzeitig ein eBook und ein gedrucktes Buch zu erstellen, da die jeweiligen spezifischen Anforderungen gegeneinander abgewogen werden. Gelegentlich sind aber bestimmte Layoutanpassungen erforderlich, die Sie nur für eine der beiden Versionen vornehmen möchten.

  1. Stellen Sie das Layout für das gedruckte Buch oder die eBook-Version fertig.
  2. Öffnen Sie den Speicherort der Datei mit der Erweiterung ".blurb" für das Buch.
  3. Duplizieren Sie diese Datei ".blurb" und weisen Sie Ihr einen eindeutigen Dateinamen zu.
  4. Öffnen Sie die neue Datei in BookWright.
  5. Nehmen Sie an der separaten Datei die spezifischen Änderungen für die gedruckte oder die eBook-Version vor.
    Tip: Wenn Sie den oben genannten Schritten folgen, sind in der Blurb-Übersicht eindeutige Einträge für jedes dieser Bücher zu finden.

Hinzufügen von Bildern zum Buch

Da Bilder nicht zusammen mit dem RTF-Inhalt importiert werden, müssen Sie sie in einem separaten Arbeitsschritt hinzufügen. Im Folgenden finden Sie Tipps zum Positionieren von Bildern und zum Anpassen ihrer Größe sowie dazu, wie Sie beim Hinzufügen von Bildern in BookWright die Bildqualität beibehalten.

Verschieben Sie zunächst Fließtextrahmen bzw. ändern Sie deren Größe, um Platz für ein Bild freizugeben. Platzieren Sie das Bild dann per Drag and Drop an der leeren Stelle.


Größe anpassen, um Platz freizugeben

Tip: Bilder zur Verwendung in eBooks dürfen maximal 500 KB und 300 DPI aufweisen. Außerdem sollten sie den sRGB-Farbraum verwenden.
Tip: Wenn Sie die Größe eines Rahmens ändern, kommt es ggf. zu einem Textüberlauf. In diesem Fall müssen Sie am Ende des Textflusses weitere Fließtextrahmen hinzufügen und verknüpfen.

Hinzufügen von Bildtexten

Das Hinzufügen von Bildtexten ist der einzige Arbeitsschritt, bei dem Sie einfache Textrahmen anstelle von Textflüssen verwenden sollten.

  1. Zeichnen Sie einen neuen Textrahmen, indem Sie in der Werkzeugleiste im Bereich "Layouts" die Schaltfläche "Textrahmen zeichnen" auswählen.
  2. Ziehen Sie den Mauszeiger, um den Textrahmen unter dem Bild zu zeichnen.
  3. Verschieben Sie den Textrahmen nach oben, sodass der obere Rand direkt an den unteren Rand des Bildes anschließt.
    Tip: Überlagern Sie nicht den Textrahmen und das Bild.

    Tip: Über einem Bild platzierte Bildtexte werden nicht erkannt, auch wenn sie aneinander anschließen.

Best Practices für das Arbeiten mit Bildern

Im Folgenden finden Sie einige Tipps zum Arbeiten mit Bildern.

  • Es werden nur JPEG- und PNG-Bilddateien unterstützt.
  • Vermeiden Sie nach Möglichkeit die Verwendung transparenter PNG-Dateien. Diese werden von Amazon Kindle-Geräten nicht unterstützt.
  • Verwenden Sie wenn möglich Bilder, die kleiner als 2 MB sind und mit höchstens 300 DPI. Wenn Sie gerade ein Buch für den Druck und ein eBook erstellen, komprimieren Sie Ihre Bilddateien, so dass das gesamte BookWright-Projekt (die .blurb-Datei) nicht größer als 2 Gigabyte ist. Projekte, die diese Größe überschreiten, können nicht hochgeladen werden.
  • Legen Sie einen Textrahmen niemals über ein Bild. Fügen Sie den Text stattdessen mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie Photoshop hinzu.
  • Verwenden Sie den sRGB- und nicht den CMYK-Bildfarbraum.

Bilddoppelseiten

Obwohl Sie in BookWright ein einzelnes Bild über zwei Seiten platzieren können, wird das Bild im eBook auf eine Seite verkleinert, da eBooks mit anpassbarem Layout nicht über Doppelseiten verfügen. Fügen Sie nur eine Bilddoppelseite für zwei Seiten in BookWright hinzu.

Tip: Achten Sie darauf, dass Einzelseitenbilder in BookWright nicht den Buchrücken (den mittleren Bereich) zwischen der linken und rechten Seite überlagern.

Bildbearbeitung

Die Bildauflösung in eBooks kann niedriger sein als in gedruckten Büchern und dennoch eine gute Anzeige auf E-Readern ermöglichen. Bei der Konvertierung von eBooks versuchen wir stets, die Qualität der Originalbilder zu erhalten. Es kann jedoch unter bestimmten Umständen vorkommen, dass das Bild bearbeitet und als neues Bild gespeichert werden muss. Sie können die Bildbearbeitung umgehen, indem Sie das Seitenverhältnis des Bildrahmens (Breite und Höhe) an das Verhältnis des Bildes anpassen.

Tip: Obwohl das Bild in BookWright evtl. klein aussieht, wird es in voller Größe im eBook gespeichert. Durch doppeltes Tippen auf das Bild wird es auf den meisten E-Readern in fast vollständiger Größe angezeigt.

Bedingungen, die eine Bearbeitung des Bildes erfordern:

  • Zuschneiden und Drehen von Bildern in einem Bildrahmen. Wenn das Quellbild in einem Bildrahmen größer als der Bildrahmen ist, wird das Bild zugeschnitten.
  • Fotos, die EXIF-Daten (Exchangeable Image File Format) enthalten. EXIF-Daten können die Ausrichtung des Bildes angeben, z. B. Bilder, die mit einem Mobiltelefon mit Kamera im Quer- oder Hochformat aufgenommen wurden. Damit das Bild die richtige Ausrichtung aufweist, werden EXIF-Daten entfernt und das Bild wird in der richtigen Ausrichtung neu gespeichert.
  • Nicht unterstützte Farbräume. Wenn das Bild im CMYK-Farbraum (für gedruckte Versionen) oder in anderen unbekannten Farbräumen gespeichert wurde, wird es in sRGB konvertiert und neu gespeichert.
  • Die Datei ist zu groß. Wir möchten, dass Ihr eBook in allen Shops angeboten werden kann. Wenn die Gesamtgröße der eBook-Datei zu groß ist (mehr als 500 KB), müssen wir es u. U. neu speichern, um die Größe zu verringern.
  • Die Pixeldichte von Bildern liegt über 300 DPI. 300 DPI eignen sich hervorragend für gedruckte Bücher, sind für eBooks aber viel zu hoch. In der Regel sind 72 DPI ausreichend.
  • Die Bildauflösung ist größer als 3,2 Millionen Pixel (z. B. 1550 x 2050).

Erstellen von Einbandbildern

Vergessen Sie nicht das Einbandbild. Der Einband darf in keinem eBook fehlen. Fügen Sie Einbandbilder hinzu, indem Sie auf die Schaltfläche "Einbände" BookWright Covers icon klicken.

Tip: Erstellen Sie unterschiedliche Einbände für die gedruckte Version und die eBook-Version.
Tip: Wenn Sie Unterstützung beim Erstellen von Einbandbildern benötigen, kann Ihnen unser Dream Team behilflich sein.

 

< Zurück   Weiter >

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Anmelden