Benutzen Sie komplexe vektorbasierte Dateien für unseren PDF-zu-Buch-Workflow?

Dann empfehlen wir Folgendes:

Prüfen Sie Ihre Adobe Illustrator-, AutoCad- oder anderen vektorbasierten Bilder, um festzustellen, ob das Bild Hunderte oder Tausende Ankerpunkte oder -pfade enthält. Unter Umständen müssen Sie die komplexesten Seiten rastern, damit die PDF-Datei in unserem Druckgerät verarbeitet werden kann.

Bitte führen Sie dazu folgende Schritte durch:

1) Öffnen Sie die Datei in Adobe Photoshop.

2) Wählen Sie im angezeigten Dialogfeld die Optionen:
- "Freistellen": MediaBox.
- Auflösung: 600
- Farbmodus: Wie Originaldatei.
- Bittiefe: 8 Bit.

3) Klicken Sie auf "OK".

4) Wählen Sie "Ebenen" > "Auf Hintergrundebene reduzieren".

5) Wählen Sie dann "Bild" > "Bildgröße".
- Setzen Sie die Auflösung auf: 300
- Strecken Sie das Bild, und berechnen Sie das AUSGEWÄHLTE Bild neu.
- Bikubisch schärfer (optimal zur Reduktion)

6) Speichern Sie das Bild unter einem der folgenden verlustfreien Dateiformate: PSD, TIFF, EPS oder PNG.

Sie können diese Datei jetzt als platziertes Bild in Adobe InDesign gemäß unseres empfohlenen Workflows verwenden.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Anmelden