Gestaltungsfunktionen in BookWright: Layouts, Einbände, Textrahmen, Softproof und mehr

In diesem Artikel werden verschiedene BookWright-Funktionen näher erläutert, die Ihnen bei der Gestaltung Ihres Buches helfen. 

1. Eigene Layouts erstellen und speichern

Wenn Sie ein Layout erstellt haben, das Sie voraussichtlich für mehrere Seiten verwenden werden, können Sie es mithilfe der Option Layout speichern sichern.

Sie können das selbst erstellte Layout dann einfach aus der Layout-Miniaturleiste auf eine beliebige Seite ziehen, auf die es angewendet werden soll.

2. Benutzerdefiniertes Einbanddesign für unterschiedliche Einbandarten

Da jede unserer Einbandarten leichte Abweichungen im Hinblick auf Beschnitt und Format aufweist, können Sie in BookWright das Einbanddesign für jede einzelne Option individuell anpassen. Wenn Sie ein Einbanddesign fertig erstellt haben, können Sie mit der rechten Maustaste auf dessen Vorschau klicken und Design für alle Einbände übernehmen auswählen, damit das Design auf alle anderen Einbandarten übertragen wird.

Sie können aber auch für jede Einbandart ein eigenes Design entwerfen.

3. Textfluss und Verknüpfung von Textrahmen

Wenn Sie gerade in einem Textrahmen arbeiten, wird neben diesem die Option Textfluss angezeigt. Klicken Sie zunächst darauf, und anschließend auf einen zweiten Textrahmen, um beide miteinander zu verknüpfen. Ihr Text wird nun automatisch zwischen dem ersten und dem zweiten Rahmen verteilt.

Wenn Sie die Verknüpfung zwischen zwei Textrahmen aufheben möchten, klicken Sie oben links in jedem Textrahmen auf das entsprechende Aufheben-Symbol.

4. Bildüberlappung

Wenn Sie möchten, dass sich Bilder überlappen, können Sie die Funktionen „In den Vordergrund“ und „In den Hintergrund“ verwenden, um sie wie gewünscht zu positionieren. Diese Funktionen können Sie auch verwenden, um Bilder und Text oder zwei Textrahmen übereinander anzuordnen.

Diese Funktionen finden Sie im Popup-Fenster mit den Fotobearbeitungstools (wird angezeigt, wenn Sie einen Fotorahmen ausgewählt haben) oder den Textbearbeitungstools (wenn Sie einen Textrahmen ausgewählt haben).

5. Lizenzierte Schriftarten für eBooks

In diesem FAQ-Artikel finden Sie ausführliche Informationen darüber, welche Schriftarten für die Verwendung im Web lizenziert sind.

6. Softproof

In BookWright ist das Farbprofil integriert, das für unsere Druckprozesse verwendet wird. Dies bedeutet, dass Ihre Bilder auf dem Bildschirm so nah wie möglich am tatsächlichen Druckergebnis angezeigt werden (davon ausgehend, dass Ihr Bildschirm kürzlich für eine genaue Farbdarstellung kalibriert wurde). BookWright ermöglicht Ihnen zwar, mit RGB-Bilder zu arbeiten, der Druck erfolgt jedoch in CMYK. Deshalb sollten Sie diese Funktion aktivieren, da Sie dann sehen, wie Ihr Projekt gedruckt aussehen wird.

Die Softproof-Funktion kann in den Einstellungen aktiviert werden. Auf Windows-Geräten finden Sie sie unter Hilfe > Einstellungen, auf einem Mac unter BookWright > Einstellungen.

Weitere Informationen über das Softproof-Feature von BookWright finden Sie unter Softproof und Farbmanagement in BookWright.

 

 

 

 

 

                                                                                                              

 

 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Anmelden