Wie unterscheidet sich ein Layflat Buch von einem Fotobuch? 

Sie können ein Layflat-Buch in einer unserer Fotobuchgrößen erstellen. Hier sind einige wichtige Unterschiede in Papier-und der Bindung im Vergleich zu unseren Büchern mit Klebebindung. 

  • Layflat Bücher lassen sich völlig flach öffnen, ohne die Bindung zu beschädigen. Dies macht sie ideal für um Fotos die sich über zwei Seiten ziehe.
  • Layflat Bücher können 20-110 Seiten beinhalten. Perfekt gebundene Fotobücher können je nach Papiertyp 20-240 oder 20-440 Seiten beinhalten.
  • Für Layflat-Bücher verwenden wir einen 100# unbeschichteten Text mit einer glatten Schicht. Die Seiten sind aneinander geklebt und dies führt dazu das die Seiten sich doppelt so dick anfühlen wie bei 200# Lagerung.
  •  Layflat-Bücher verwenden ein kontinuierliches Blatt Papier für jede Seitenverbreitung (z. B. wären Seite 2 und 3 eine einzelne Blattseite), das in der Mitte gefaltet und an die nächste Seitenverbreitung geklebt wird, anstatt an jede einzelne Seite. Dies macht Layflat (flachliegend) Ideal für die Präsentation von Fotos, die über zwei gegenüberliegenden Seiten laufen.
  •  Layflat-Bücher haben ein bedrucktes Hardcover mit einer soften matten Laminatschicht. Unsere Layflat-Bücher besitzen kein Vorsatzpapier. Das innere eines Bucheinbandes kann nicht mit Inhalt erstellt werden.  
  • Unsere Layflat-Bücher haben kein anpassbares Vorsatzpapier. Das innere des Vordereinbands und das innere des Hintereinbands der Layflat-Bücher sind immer weiß und können nicht bearbeitet bzw. bedruckt werden.
  • Das innere Hintereinband von Layflat-Büchern enthält ein Barcode in der Mitte unten, der von unserer Druckerei zur Qualitätskontrolle verwendet wird.

  •  Wenn Sie ein bestehendes Buch haben welches Sie konvertieren möchten, können Sie sich folgenden Artikel durchlesen wie Sie Ihr Buch in ein Layflat (flachliegendes) Buch umwandeln können. 

 

 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen
Anmelden